Eine große Datei mit Bundletexten

Nicht nur ich mache mir Gedanken darum, wie man seine Anwendung am besten in einer anderen Sprache angezeigt bekommt. Geertjan hat in seinem Blog an verschiedenen Stellen schon mal damit beschäftigt.

In einem aktuellen Beitrag hat er ein Tool aufgetan mit Namen “i18nchecker”. Dieses Tool sammelt aus einem Projekt (Es muss nicht zwingend ein Suiteprojekt sein) alle Bundles zusammen und schreibt diese zusammen in eine CSV Datei. Diese kann dann z.B. in einem Tabellenkalkulationsprogramm geöffnet und bearbeitet werden. Eine Datei mit allen Texten.

Das beste an diesem Tool ist aber, dass diese CSV Datei auch wieder in die Bundledateien aufgespalten werden kann. Man kann also die Gesamtdatei ohne weiteres an einen Übersetzer geben ohne dass dieser Zugriff auf die Quellen haben muss. Zusammen mit einem geschickt gewählten Antskript eine nette Sache.

Sie können eine Kommentar,oderTrackback von Ihrer Webseite hinterlassen.

3 Responses to “Eine große Datei mit Bundletexten”

  1. Jake sagt:

    Ich finde es doch immer wieder interessant, dass sich so viele Leute Gedanken darum machen und Tools schreiben. Das von Geertjan vorgestellte ist ja beileibe nicht das Erste.

    Dabei gibt es das alles schon ziemlich lange – Das Localisation Team arbeitet seit ca. 3 Jahren genau mit sowas. Warum fragen die Leute da nicht einfach mal nach, anstatt sich soviel Arbeit zu machen… :)

    J..e

  2. Hi Jake

    Ist das Tool denn OpenSource? Gibt es das irgendwo zum Download?

    Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass das Tool etwas internes ist, welches stark auf die NetBeans Quellen und dessen Buildsystem zugeschnitten ist und somit nicht allgemein einsetzbar.

    Jens

  3. Mittlerweile ist auch noch mal ein Artikel auf heise.de von Alexandra Kleijn zum Thema erschienen: Open-Source-Software für Übersetzer.

    Kann man eigentlich OmegaT in die NetBeans IDE einbinden? Hat das schon mal jemand gemacht?

    Jens

Leave a Reply


7 − = zwei