NetBeans Training 2014 in Leipzig

Wir, die Matse-Azubis der Getriebeabteilung des WZL, Tobias Moers, Daniel Koll und Patrick Plum inklusive unserer Ausbilderin Annette Glindmeyer absolvierten vom 14-16. April 2014 das NetBeans Training in Leipzig. Unsere Trainer waren Geertjan Wielenga, Anton (Toni) Epple mit Unterstützung des Veranstalters Benno Markiewicz.

Als wir in Leipzig ankamen, bestaunten wir die prachtvollen Gebäude vom Bundesverwaltungsgericht, bis jetzt noch unidentifizierte Schlösser und die Universität zu Leipzig. Vom Prunk geblendet, machten wir uns auf, um die Stadt und ihre kulinarischen Vielfältigkeiten zu erkundigen. Dabei viel uns die unglaublich saubere Innenstadt auf und das reichhaltige Angebot an sehr einladenden Gaststätten. Wir entschieden uns letztendlich für das Pepperhouse gegenüber vom Grand Hotel. Danach zogen wir uns alle in unser Hotelzimmer zurück.

Der Montag begann nach dem Frühstück mit einer sehr abenteuerlichen Reise zum Seminargebäude, da die Stadt voller Baustellen waren. Als wir dann endlich ankamen, erwartete uns Benno und der Tag konnte beginnen. Es gab zahlreiche Informationen ( und Kekse :-) ), wie z.B die Integration einer Java Anwendung in ein NetBeans-Modul. Die anderen Themen an diesem Tag waren unter anderem die Modularität beim Programmieren, TopComponents und Lookup API.

Durch die niedrige Anzahl der Kursteilnehmer und vergleichsweise hohe Anzahl an Trainier, hatte man in der Übung immer zeitnah einen Ansprechpartner. Den Abend ließen wir im Diner No.1, im Zentrum von Leipzig, mit einem Burger ausklingen.

Der nächste Tag startete später, was sich für uns wie Urlaub anfühlte. Auf dem heutigen Tagesplan standen Themen wie Nodes API, Actions API, Window System API, uns wurde sogar eine Testlizenz von JRebel zur Verfügung gestellt.

Abends haben wir uns mit der ganzen Gruppe im hervorragenden Irish Pub “Kildare” in der Leipziger Innenstadt getroffen, um ein wenig abseits von NetBeans bei ein oder zwei Bieren Kontakte zu knüpfen.

Der dritte und letzte Tag brachte uns Kenntnisse über die FileSystem API, die Visual Library und JavaFX, außerdem haben wir das gelernte der letzten Tage in einem kleinen Testmodul, welches sich beispielhaft und oberflächlich um Aktien drehte, angewendet. Als kleines Gastgeschenk durften wir eine kleine NetBeans-Tasche, die man zum Beispiel zum Transport einer Maus benutzen kann, anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von NetBeans abstauben :-) . Zum Ende hin sind wir näher darauf eingegangen, wie einfach es ist, ein Plugin für NetBeans zu schreiben.

Zum Abschluss kann man sagen, dass sich der Kurs hinsichtlich Kenntnisse über NetBeans und dem Kennenlernen einer wunderschönen Stadt mehr als gelohnt hat. Wir möchten die Erfahrungen nicht mehr missen, denn auch unsere Gruppendynamik hat sich dadurch sehr verbessert.

Bis zum nächsten mal

Die GT-Matseazubis!

2 Gedanken zu „NetBeans Training 2014 in Leipzig“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 6 = dreißig sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>