Java Getriebe

Java und NetBeans

Is An Agile Java Standard Possible? – Simon Ritter

Java Champion und JUG Leader der JUG London, Simon Ritter hat in einem Blogpost auf „DZone Java“ über die Zukunft der Entwicklung von Java und seine Plattform geschrieben. In Is An Agile Java Standard Possible? schreibt er davon, dass es denkbar sei, dass nicht mehr bis zu einem „Major Release“ der Java Plattform gewartet wird bis ein „JDK Enhancement Proposal“ (JEP) für jederman nutzbar wird, sondern dass diese JEPs bereits vorher schon in die aktuelle JDK eingepflegt werden.

Even programming languages need to adapt to the more modern methodologies. See how Java, through JEPs, is making the change and what challenges lie ahead.

Read More

NetBeans will ein Apache Projekt werden

Quelle: NetBeansProposal – Incubator Wiki

Im Incubator Wiki der Apache Foundation steht seit heute morgen ein Antrag von Oracle um das Projekt NetBeans komplett unter der Schirmherrschaft der Foundation zu stellen.

Es stehen in der Liste der Unterstützer neben diversen Mitgliedern des NetBeans DreamTeams auch etliche Mitarbeiter von Oracle auf der Liste. Somit wird der aktuelle Besitzer wohl auch weiterhin der der NetBeans IDE und Plattform weiter arbeiten.

Spannend ist dies auf jeden Fall. Vor allem auf so kurz vor der JavaOne Konferenz. Über die Gründe von Oracle lässt sich nur spekulieren, aber ich persönlich hoffen, dass die NetBeans IDE auch weiterhin die Referenz-IDE für neue Java Versionen bleibt.

Neue JUG in der Euregio Maas-Rhein

In der Euregio Maas-Rhein, zu der auch Aachen gehört, hat sich eine neue „Java User Group“ (JUG) gegründet: EuregJUG Maas-Rhine — All things JVM!: Warming up!.

Ziel soll es sein alle 2 Monate einen kostenfreien, englisch-sprachigen Vortrag anzubieten rund um das Thema Java und die JVM. Der erste Vortrag wird im 28.5.2015 stattfinden:
„Building Modular Java Applications in the Cloud Age“

Statische Resourcen vom Compiler prüfen lassen

Benno Markiewicz hat in seinem Blog über eine Interessante Annotation in der NetBeans Plattform geschrieben: @StaticResource

NB platform: Catching missing resources at compile-time using @StaticResource | markiewb’s blog.

Gerade beim Refactoring kommt es gerne einmal vor, dass man eine Bilddatei oder auch eine Bundle.properties übersieht oder den entsprechenden Pfad in der Stringkonstante nicht anpasst. Die Annotation kann dabei helfen solche Probleme schneller und vor allem schon zur Compilezeit zu finden und nicht erst zur Laufzeit.

Es spielt dabei übrigens keine Rolle ob die Klassenkonstante mit der Annotation dran public oder private ist. Man muss die API der entsprechenden Klasse also nicht einmal verändern.

Markdown Support für die NetBeans IDE

Ich habe für mich selber schon mal ein NetBeans Plugin geschrieben, welches mir Markdown Dateien innerhalb der IDE in gerenderter Form darstellen kann. Ein Test, der für mich selbst recht gut funktioniert.

Dankenswerterweise hat sich Florian Reiss ebenfalls mit dem Problem beschäftigt und ein entsprechendes Plugin erstellt, welches deutlich mehr kann als meine Version: Markdown Support – NetBeans Plugin detail.

Leider ist das Plugin nicht innerhalb der IDE im Plugin Manager zu installieren (@Florian, falls du das hier liest: Bitte lass das Plugin verifizieren, wäre cool), aber auf der GitHub Seite kann man sich eine fertige NBM Datei herunterladen und so manuell installieren. (Bei André Gewert gibt es dazu auch ein kleines Tutorial)

Auch ich habe seinerzeit pegdown verwendet. Ein einfache zu verwendendes Tool, welches den Vorteil hat dass es komplett in Java geschrieben ist und somit keine „externen“ Abhängigkeiten benötigt.

NetBeans RCP und JavaFX (Tutorial) » Krolli’s Blog

Ich selber habe zwar noch nicht wirklich mit JavaFX gearbeitetet. Irgendwie fehlte das entsprechende Projekt dazu und privat habe ich leider nie die Ruhe gefunden mich mit dem Thema zu beschäftigen, leider. Michael Kroll hat in seinem Block ein kleines Tutorial geschrieben wie man JavaFX in einer NetBeans RCP Anwendung einbinden kann.