Java Getriebe

Java und NetBeans

„Savable“ wird das neue „SaveCookie“

Bisher wurden in NetBeans alle geänderten Daten über eine Implementierung von SaveCookie im Lookup markiert. Wurden die Daten verändert, kam der Keks ins Lookup, nach dem Speichern wurde es dort wieder heraus geholt. Die Plattform sorgte dann dafür, dass die SaveAll Action aktiviert wurde und beim Programmende gab es einen netten Dialog, in dem noch einmal alle ungespeicherten DataObjects angezeigt wurden.

Jetzt gab es mit diesem Dialog zwei Probleme.

  1. Der Dialog hat „nur“ alle DataObjects in der aktuellen Instanz der Anwendung geprüft ob sie einen SaveCookie in ihrem Lookup haben. Im Normalfall kein Problem, da den TopComponents ein DataObject zugewiesen bekommen welches sie darstellen. Möchte man jedoch die TCs nutzen ohne ein DataObject werden diese möglichen Änderungen im Dialog am Programmende nicht erfasst.
  2. Es gibt keine einfache Möglichkeit den angezeigten Text in diesem Dialog zu ändern. Es wird immer der diaplayName des DataObject verwendet. Bei den meisten IDE Projekten ist auch dies kein Problem, ist z.B. unter Java der Dateiname mit dem Klassennamen gekoppelt und somit ziemlich aussagekräftig. Aber schon wenn von einem Projekt trunk und branch gleichzeitig geöffnet und bearbeitet wird steigt die Ungewissheit welche Datei dort denn nun tatsächlich ungespeicherte Daten enthält.

Read More